Fritz Langs Stummfilm „Die Nibelungen: Kriemhilds Rache“ mit Konzeptmusik von Helmut W. Erdmann (Festival „Zeit für Neue Musik“ 2021) (1)

Dienstag, 24. August 2021
18.30 - 21.30 Uhr
Die Nibelungen: Kriemhilds Rache, Filmplakat 1924.

„Die Nibelungen: Kriemhilds Rache“ – Film von Fritz Lang, Konzeptmusik von Helmut W. Erdmann

Live-Mitschnitt mit dem Ensemble Musica Viva vom 30. Juni 2013

Ausführende:
Ensemble Musica Viva
Marie Schmalhofer – Sopran
Helmut W. Erdmann – Flöten, Elektronik
Peter W. Schatt – Klarinetten
Bernd Kremling – Percussion
Helmut Bieler – Klavier

Begrüßung: Barbara Wunsch

Nachdem das Festival Zeit für Neue Musik Bayreuth im vergangenen Jahr mit der Aufführung des ersten Teils „Siegfrieds Tod“ im Haus Wahnfried großen Zuspruch erlebte, soll dieses Jahr an zwei Abenden der zweite Teil von Langs Epos zu sehen – und zu hören – sein.

Zur Aufführung

Im Wagner-Jahr 2013 (200. Geburtstag) untermalte das von Prof. Helmut Bieler gegründete Ensemble „Musica Viva“ die beiden berühmten Stummfilme von Fritz Lang „Siegfrieds Tod“ und „Kriemhilds Rache“ im Kammermusiksaal der Bayreuther Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne musikalisch mit eigens dafür konzipierter Musik der Komponisten Helmut Bieler und Helmut W. Erdmann. Die Musiker hatten sich im Jahr zuvor bereits mit dem Stummfilm-Klassiker „Der Golem“ beschäftigt und so war es nur folgerichtig, dass sie sich auch die Nibelungen-Stummfilme von Fritz Lang aus dem Jahr 1924 für eine musikalische Neugestaltung aussuchten. Die Ausführenden arbeiteten dabei weitgehend mit Improvisationskonzepten und geeigneten Werken der ensembleeigenen Komponisten Bieler und Erdmann.

Die vielfältigen, unterschiedlichen klangfarblichen Möglichkeiten des Ensembles spielten dabei eine große Rolle, um die Dramatik der Ereignisse nachzugestalten und zu betonen. Die Bildkraft der Stummfilme fordert Musik regelrecht heraus, dabei regte die Unterschiedlichkeit der Szenen zur Gestaltung gegensätzlicher musikalischer Gesten an, die dem Fundus Neuer Musik entnommen sind und dadurch eine singuläre Zugehensweise auf die filmische Vorlage verfolgten.

Das Café Wahnfried hat vor der Veranstaltung geöffnet.

„Zeit für Neue Musik“ ist ein Festival für zeitgenössische Musik, das seit 1988 jährlich in Bayreuth stattfindet.


Termin

Datum: Dienstag, 24. August 2021
Beginn: 18.30 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden
Ort: Kino im Neubau des Richard Wagner Museums
Kartenverkauf:
18 Euro, ermäßigt (Schüler, Studenten): 5 Euro (im Vorverkauf und an der Abendkasse)
Vorverkauf: Klavierhaus Steingraeber Bayreuth, Friedrichstraße 2, Tel. 0921 64049
Abendkasse (für zurückgegebene Karten)

Menü