Wahnfried-Konzerte 2020 | Voyager Quartet: Sämtliche Streichquartette von Ludwig van Beethoven (1)

Sonntag, 05. Juli 2020
18.00 - 20.00 Uhr
Foto des Saals in Haus Wahnfried

Den Schwerpunkt bilden im Beethoven-Jahr naturgemäß Werke des Komponisten, der von Wagner wie kein anderer verehrt wurde und sein musikalisches Schaffen beeinflusst hat. Nachdem das Richard Wagner Museum die überragende Bedeutung Beethovens als Wagners Hausgott bereits zu einer entsprechenden thematischen Intervention in der Dauerausstellung genutzt hat, wird im Saal des Hauses Wahnfried in den Monaten Juli und August an jeweils drei Sonntagen ein einmaliges kammermusikalisches Ereignis geboten: Das Voyager Quartet präsentiert in einem sechsteiligen Zyklus sämtliche (!) Streichquartette Ludwig van Beethovens!

Nico Christians, 1. Violine
Maria Krebs, 2. Violine
Andreas Höricht, Viola
Klaus Kämper, Cello

Streichquartett Nr. 3 D-Dur op. 18 Nr. 3 (1800)

Streichquartett Nr. 16 F-Dur op. 135 (1826)

Streichquartett Nr. 8 e-Moll op. 59 Nr. 2 (1806)

Änderungen vorbehalten

Kartenverkauf

  • Der Eintritt für die Wahnfried-Konzerte beträgt 35 € für einen Einzelplatz und 50 € für einen Doppelplatz (ausschließlich für 2 Personen, die nach den aktuell gültigen Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind, beispielsweise bei in häuslicher Gemeinschaft Zusammenlebenden).
  • Für den Beethoven-Zyklus (6 Konzerte) bieten wir Karten im Abonnement an: Der Einzelplatz kostet 175 €, der Doppelplatz 250 €.
  • Karten sind ab 1. Juli 2020 erhältlich
    entweder persönlich an der Kasse des Richard Wagner Museums Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
    oder per Bestellung gegen Vorkasse. Bestellungen werden ausschließlich schriftlich (vorzugsweise per E-Mail an info@wagnermuseum.de) und unter vollständiger Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer entgegengenommen. Die Karten werden nach Zahlung der Rechnung bis 30 Minuten vor Veranstaltungs-Beginn an der Museumskasse hinterlegt. Telefonische Bestellungen oder Reservierungen sind nicht möglich. Vor dem 1. Juli 2020 eingehende Bestellungen können leider keine Berücksichtigung finden.
  • Die Abendkasse öffnet jeweils 1 Stunde vor Konzertbeginn.
  • Anfragen für Rollstuhlplätze bitte per E-Mail an kasse@wagnermuseum.de.

Foto: Voyager Quartet
Voyager Quartet © wildundleise.de

Voyager Quartet

Nico Christians, 1. Violine
Maria Krebs, 2. Violine
Andreas Höricht, Viola
Klaus Kämper, Cello

Das Voyager Quartet hat sich 2014 gegründet. Seine Mitglieder können auf ein erfolgreiches Musikleben in berühmten Streichquartetten wie Cherubini Quartett, Modern String Quartet und in Orchestern von Weltrang wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks blicken. Mit dem Erfahrungshintergrund von unzähligen Konzerten weltweit auf renommierten Musikfestivals wie Ruhrtriennale, Rheingau Musikfestival, Schleswig-Holstein Musikfestival, Berliner Festwochen, Bregenzer Festspiele, Lucern Festival und berühmten Konzerthäusern wie Gewandhaus Leipzig, Wiener Musikverein oder Lincoln Center New York über Jahrzehnte hinweg haben sich die Musiker zum Voyager Quartet zusammengeschlossen, das nun seit mehreren Jahren erfolgreich mit unterschiedlichen hochkarätigen Programmen unterwegs ist.

So wurde das Debut Konzert „The Golden Record“ zum Namensgeber: 1977 schickte die NASA die Weltraumsonden Voyager 1 und Voyager 2 mit der Mission ins All, über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus zu fliegen. Für eine Begegnung mit Außerirdischen wurden beiden Sonden je eine goldene Schallplatte mit auf den Weg gegeben, um diesen unsere Welt in Klängen zu schildern. Auf ihr befinden sich Meilensteine der europäischen Musik. Das Quartett brachte diese zum Klingen.

Das Voyager Quartet fühlt sich der Tradition der alten Quartette wie Quartetto Italiano, Amadeus Quartett und Borodin Quartett verpflichtet, insbesondere deren Klangvorstellung, ein Klang, der bewegt, einen berührt, erschüttert und unabdingbar Diener der grossen Kunst ist.

Mit freundlicher Unterstützung durch

Menü