Buchpräsentation | Luc-Henri Roger: „Les Voyageurs de l’Or du Rhin.“ – Zur französischen Rezeption der Münchner Uraufführung des „Rheingold“

Montag, 29. Juli 2019
14.00 - 15.00 Uhr
Titelseite des Buches „Les Voyageurs de l'Or du Rhin. La réception française de la création munichoise du Rheingold de Richard Wagner“ von Luc-Henri Roger

Anlässlich des 150. Jahrestages der Uraufführung des „Rheingold“ in München hat der belgisch-deutsche Autor Luc-Henri Roger ein neues Buch publiziert über „Die Reisenden zum Rheingold. Die französische Rezeption der Münchner Uraufführung des ‚Rheingold‘ im Sommer 1869“.

Zahlreiche französische Journalisten waren im Sommer 1869 nach München gereist, um die Generalprobe bzw. die Premiere von Richard Wagners „Rheingold“ zu sehen. Und die ganze Theater- und Musikprominenz war nach München gekommen: Franz Liszt, Camille Saint-Saëns, Iwan Turgenjew und viele andere mehr.

Am 27. August 1869 fand die Generalprobe des Rheingold statt und geriet zur Katastrophe: Hans Richter, Franz Betz und andere weigerten sich, weiterzumachen, so dass die Premiere verschoben werden musste – König Ludwig II. war empört. Die Uraufführung fand dann schließlich doch – gegen den Willen Richard Wagners – am 22. September statt.

Das Buch besteht aus einer Sammlung von Texten französischer Journalisten der Zeit, u. a. Judith Gautier, Catulle Mendès, Villiers de l’Isle-Adam und anderen, die damals ca. sechs Wochen in München blieben. Es enthält wichtige und bis jetzt unpublizierte Dokumente von Zeitzeugen – über Richard Wagner in Tribschen, das Leben den Wagnerianer in München und die Geschichte des Nationaltheaters im Jahr 1869.

Das Vorwort und ein Teil der Einleitung stehen online zum Lesen zur Verfügung.

Über den Autor

Luc-Henri Roger ist Schriftsteller und Rezensent für Operaworld, ODB Opera und seinen eigenen Blog Munichandco.

Die Publikation

Das Buch ist im Museumsshop des Richard Wagner Museums erhältlich.

Auf Französisch, 404 S., Vorwort des französischen Wagnerianers Nicolas Crapanne, Gründer und Chefredakteur des Musée virtuel Richard Wagner. Mit Abbildungen der Kostüme von Franz Seitz (Reuter-Wagner Museum Eisenach) und den drei Rheingold-Szenen von Theodor Pixis (Wittelsbacher Ausgleichsfonds), Titelbild von Ludwig Bechstein.

Preis: ca. 22 Euro
ISBN : 9782322102327

Veranstaltungsdaten

Wann: Montag, 29. Juli 2019 | 14 Uhr
Wo: Kino im Neubau des Richard Wagner Museums
Eintritt: frei, es fällt lediglich der Museumseintritt an

Keine Anmeldung notwendig, keine Reservierung möglich

Menü

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies durch das Richard Wagner Museum einverstanden, mit denen wir Ihre Nutzung unserer Webseiten ohne Weitergabe an Dritte analysieren. In der Cookie-Richtlinie in unserer Datenschutzerklärung (im Link „Weitere Informationen“) ist die Datenverarbeitung näher beschrieben und der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen