Startseite
Startseite
Förderer
Bundesministerium
Bayerischer Staatsministerium
Oberfranken Stiftung
Bayerische Landesstiftung
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Kooperationspartner
Sparkasse BayreuthPointtecWalküremedienwissenschaft BayreuthDesign HofKulturmarke
Mitglied
ICOMDeutscher Museums BundAsKI

Herzlich Willkommen!

Wegen der umfassenden Sanierung und Neugestaltung des Richard Wagner Museums bleibt das Haus bis auf weiteres geschlossen. Die Grabstätte im Garten ist weiterhin für Besucher zugängig. Alle wichtigen Informationen zur Sanierung und Neubau erfahren Sie auf diesen Seiten.

Kultur ist Erbe und Auftrag: Neues schaffen und in Bewegung bleiben, genau das passiert zur Zeit in Bayreuth. Wir sanieren Haus Wahnfried und erweitern Museum und Nationalarchiv. Dazu brauchen wir auch Ihre Hilfe! Damit dieser einzigartige, authentische Lebens- und Schaffensort Richard Wagners künftige Generationen mit einer zeitgemäßen Präsentation begeistert.

Hier lesen Sie weiter….Grußwort der Festspielleitung als PDF zum download

Hier sehen und hören Sie weiter...
1  

Direktor Dr. Sven Friedrich über den Baustart
und die zukünftige Museumsgestaltung.

Öffnen Sie hier das Podcast-Video

BF Medien / TMT Media GmbH & Co. KG



Botschafter und prominente Unterstützer
Dr. Klaus von Dohnanyi

„In Bayreuth sich erinnern, heißt immer auch Deutschland zu erinnern: Größe und tiefen Fall. Der Erweiterungsbau „Wahnfried“ wird diese ganze Erinnerung endlich im Haus Richard Wagners möglich machen: ein historisch wichtiges Vorhaben.“

Dr. Klaus von Dohnanyi

Hans-Dietrich Genscher

"Richard Wagners Bayreuther Wohnhaus 'Wahnfried' ist herausragender Kulturort, aber auch Symbol deutscher Geschichte - in ihren Widersprüchlichkeiten und Verstrickungen. Als zeitgemäßen Erinnerungs- und Vermittlungsort unterstütze ich die wegweisende Neugestaltung des Richard-Wagner-Museums Bayreuth."

Hans-Dietrich Genscher
Tanja Kinkel

"Wahrlich wähnt mir, Wagner waltet in Wahnfried!"

Tanja Kinkel

René Kollo

"Sehr gerne unterstütze ich den Umbau des Hauses Wahnfried. Mir liegt die Kunst Richard Wagners am Herzen und ich hoffe, dass nächste Generationen diesem größten theatralischen Genie, das viel zu kurz unsere Welt besuchte, ebenso gewogen sind. Allen Besuchern einen herzlichen Gruss."

René Kollo
Simone Young
Foto: Bertold Fabricius

"Die Bedeutung von Richard Wagner für uns Opernschaffende lässt sich nicht in einem Satz ausdrücken, zu groß ist die Ausstrahlung seines Schaffens – der Erhalt seiner Kompositionen und die Pflege seines Werkes sollte in unser aller Interesse sein. Die Erhaltung der historischen Quellen, wie z.B. des historischen Aufführungsmaterials sind von aller größter Wichtigkeit."

Simone Young

 

nach oben

Was ist „wahren. schaffen. erleben“?

Das Motto „wahren. schaffen. erleben.“ bildet das Dach für die drei Teile der Museumserneuerung: Sanierung -- Neubau -- Neugestaltung. Jeder dieser Teile hat einen anderen zeitlichen und thematischen Schwerpunkt. Während sich der erste Teil mit der baulich-technischen Sanierung von Haus Wahnfried dem Bewahren widmet, richtet sich der Fokus danach auf den Museumsneubau als äußerlich sichtbarer Ausdruck zukunftweisenden Schaffens sowie auf die neue Ausstellung als zeitgemäßem Erleben von Wagners Leben, Werk und Wirken. So bietet jeder Teil spezifische Möglichkeiten, sich als Förderer im Rahmen seiner jeweiligen Interessen und zugleich für das gesamte Vorhaben zu engagieren. 

Was ist „wahren. schaffen. erleben“?Um dem überragenden Werk Richard Wagners ein angemessenes Denkmal zu setzen, ist es das erklärte Ziel der Stadt Bayreuth und der Richard-Wagner-Stiftung, ein zeitgemäßes, informatives und kulturell hochwertiges Museum entstehen zu lassen. Der gemeinsame Auftrag der Vermittlung kulturgeschichtlichen Wissens zur Vergegenwärtigung unserer kulturellen Wurzeln, unserer kulturellen Identität und damit eines verbindenden Gemeinsinns folgt so der stets zukunftsweisenden Forderung Richard Wagners: „Kinder, macht Neues!“ 

nach oben

Wie können Sie sich engagieren?

Engagieren Sie sich, helfen Sie mit! Leisten Sie einen Beitrag zur Realisierung der Neugestaltung und Schaffung eines zeitgemäßen, informativen und kulturell hochwertigen Richard Wagner Museums in Bayreuth.

Wie können Sie sich engagieren? Wenn Sie sich aktiv an der Sanierung und Neugestaltung beteiligen wollen, haben Sie jetzt die Möglichkeit dazu. Das tätige Interesse der Freunde und Förderer dieses Vorhabens kann so ein eindrucksvoller Beweis dafür werden, dass Kultur gerade auch in schwierigen Zeiten ein wichtiges Anliegen ist und im "wahren. schaffen. erleben." Möglichkeiten der Sinnstiftung, der Selbstvergegenwärtigung, der anregenden Diskussion und der menschenverbindenden Perspektive bietet.

Über den Link „Spendenformular“ werden Sie auf das Formular weitergeleitet, in dem Sie einen Betrag Ihrer Wahl einsetzen können. Sie können auch mit Ihrer Familie, Ihren Freunden oder Geschäftspartnern gemeinsam spenden. Engagieren Sie sich und bitten Sie auch andere, ihren Beitrag zu leisten. Wünschen Sie sich zum Geburtstag, zum Jubiläum oder zu anderen Anlässen eine Spende für die Sanierung – statt Blumen und Geschenken -- und schenken Sie sich auf diese Weise selbst ein bleibendes Stück Kultur. Auf der Spenderliste werden auf Wunsch alle Spender namentlich aufgeführt.

nach oben

Neubau und Erweiterung

„Kinder, macht Neues!“ - nicht nur eine zukunftsweisende Forderung Richard Wagners.

Neubau und ErweiterungIm Jahr 2013 feiern wir den 200. Geburtstag Richard Wagners. Dieses Jubiläum ist Anlass, das nach Wiederaufbau 1976 eröffnete Haus Wahnfried baulich zu sanieren und das seitdem dort etablierte Richard Wagner Museum neu zu gestalten und zu erweitern.
Mit Blick auf dieses Jubiläum hat der Stadtrat 2009 beschlossen, einen europaweiten Architekturwettbewerb auszuloben. Die Bekanntmachung erfolgte im März 2010, und weit mehr als 200 Architekturbüros haben ihre qualifizierten Bewerbungen eingereicht. In einem Auswahlverfahren wurden 25 Architekturbüros bestimmt, die dann zur Wettbewerbsteilnahme eingeladen wurden.

1
Preisverleihung nach dem Architekturwettbewerb
im Haus Wahnfried

Das Preisgericht hatte keine leichte Aufgabe, aus den 23 fristgerecht eingereichten Arbeiten die Preisträger „Realisierungswettbewerb zur Erweiterung des Richard Wagner Museums Bayreuth“ zu ermitteln:

1. Preis: Staab Architekten GmbH, Berlin
2. Preis: wulf & partner, Stuttgart
3. Preis: Daniel Zajsek, Holger Henningsen, Hamburg
4. Preis: marte.marte architekten, Weiler
5. Preis: David Chipperfield Architects, Berlin



Realisierungswettbewerb

Zum Download auf das Symbol klicken. 1 dokumentation
realisierungswettbewerb.pdf (28,4 MB)
  1 architekturentwuerfe_staab.pdf
(16,0 MB)
www.staab-architekten.com  


Chronologie des Projekts

Zum Download auf das Symbol klicken. 1 chronikdesprojekts.pdf (506 KB)


nach oben